Carport aus Holz

Aus Holz gefertigte Carports erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich bringt so ein Holzcarport auch eine ganze Palette an Vorzügen mit sich. Neben den vergleichsweise geringen Baukosten verfügt Holz als natürlicher, nachwachsender Rohstoff über viele vorteilhafte Materialeigenschaften. So ist Holz unkompliziert zu bearbeiten, sehr robust und wetterbeständig. Ein besonderer Vorteil dieses Materials liegt in der Schalldämmung, wodurch Lärm durch prasselnden Hagel oder Regen bspw. optimal gedämmt wird.

Carport aus Holz

Ferner kann man sein Carport aus Holz in beliebigen Farben streichen, um seinem Unterstand einen individuellen Touch zu verpassen oder man lackiert es einfach mit Holzfarbe und erfreut sich der schönen Naturoptik. Holz passt zudem aus ästhetischer Sicht zu nahezu allen Bauten und Grundstücken und besticht durch seine Langlebigkeit, ohne viel Platz einzunehmen oder als Fremdkörper zu wirken. 

>>> Tipp: Viel Geld sparen mit unseren Online Gutscheinen - Jetzt ansehen!

Holzarten & -formen

Mögliche Holzarten sind z. B. Eiche, Fichte, Lerche, Douglasie oder Kiefer. Bei der Auswahl und Verarbeitung gibt es Unterschiede zwischen den diversen Carport-Anbietern. Als geeignetste Holzformen für den Carportbau haben sich diesbezüglich Konstruktionsvollholz und Brettschichtholz bewährt. Konstruktionsvollholz (geschützte Marke KVH) bezeichnet dabei ein veredeltes Bauholz, welches qualitativ über der Norm DIN 4074 angesiedelt ist. Beim Konstruktionsholz wird hierbei zwischen KVH Si und KVH Nsi unterschieden, wobei KVH Si beim sichtbaren und KVH Nsi beim nicht sichtbaren Teil des Carports zur Anwendung kommt. Das sog. Brettschichtholz, BS-Holz oder auch BSH wird im Normalfall aus Massivholz einer Holzart gefertigt und kommt aufgrund seiner hohen Belastbarkeit vor allem bei tragenden Konstruktionsteilen zur Anwendung und ist zudem leicht zu verarbeiten.

Tipps zum Carportbau aus Holz

Besonders wichtig ist es, die Holzpfähle vor der Verankerung im Boden mit verzinkten Edelstahlfüßen zu befestigen, um sie dadurch vom Erdreich zu trennen. Nur so kann das Holz effizient vor Bakterien und Pilzbefall geschützt werden und dadurch die Langlebigkeit der gesamten Carport-Konstruktion gewährleistet werden. Auch sollte man für den Bau eines akkuraten Carports keinesfalls Nägel verwenden, sondern auf Schrauben zurückgreifen und zudem sollte auch der Dachüberstand großzügig gewählt werden, um dem gesamten Carport hinreichenden Schutz zu bieten.

Das verwendete Holz sollte ferner mit Öl, Lack und Lasierung behandelt werden. Es empfiehlt sich, bei den einzelnen Holzbauteilen schon vor dem Baubeginn eine erste Holzschutzlasur aufzutragen, welche das Holz wirksam vor Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung schützt. Hierbei sollte man in jedem Fall auf eine qualitativ hochwertige Schutzlasur zurückgreifen, um frühzeitigen Reparaturmaßnahmen vorzubeugen.

Weiterhin sollte man besonderes Augenmerk auf die Verbindungselemente legen, da diese beim optischen Gesamteindruck des fertigen Carports eine gewichtige Rolle spielen. Im Idealfall kann man so später die einzelnen Verbindungsteile gar nicht mehr erkennen und dadurch eine besonders ästhetische Optik erzielen. Um diesen Effekt zu erzielen, kann man zum einen eine verzahnte Verbindung, z. B. durch die Verwendung von Schwalbenschwänze, erreichen oder als kostengünstigere Alternative auf verdeckte Schraubenverbindungen zurückgreifen.

>>> Tipp: Viel Geld sparen mit unseren Online Gutscheinen - Jetzt ansehen!

Holzcarport Preise

Carports aus Holz gibt es in vielen verschiedenen Größen und Ausführungen, welche sich in Qualität, Beschaffenheit und Preis deutlich voneinander unterscheiden können. Die Carports sind in einfachen Ausführungen teilweise schon für wenige hundert Euro zu haben. Für hochwertigere Modelle bzw. komplexere Konstruktionen, kann man durchaus auch mehrere tausend Euro auf den Tisch legen. Zudem sind Doppelcarports und andere Reihencarports bspw. teurer als Einzelcarports und auch die Beschaffenheit des gewünschten Carportdaches spielt eine Rolle. So ist ein einfaches Flachdach in der Regel günstiger in der Anschaffung, als etwa ein Satteldach oder ein Walmdach. 

 >> weiter zu Carports aus Metall & Glas

<< zurück zu Carport oder Garage?